Berne-Route

  • Teaser 1
  • Berne

    Die Berne in Bottrop.

    Foto: M. Zerres, Emscherkind

Städteverbindung zwischen Essen und Bottrop

Die 9,3 Kilometer lange Berne-Route schafft eine grüne Verbindung von der nördlichen Stadtmitte Essens bis zur Stadtgrenze in Bottrop. Hier endet der Weg am BernePark, einer ehemaligen Kläranlage der Emschergenossenschaft, die zu einem Ort der Industriekultur umgestaltet wurde und wo die Berne in die Emscher mündet. 

Die Berne-Route ist ein Teil des Generationenprojektes Umbau der Emschergewässer und in Kooperation mit dem Projekt „Essen.Neue Weg zum Wasser“ der Stadt Essen entstanden. Attraktive Wege an Berne und Stoppenberger Bach laden zu Ausflügen zu Fuß oder mit dem Fahrrad ein.

Die Berne selbst dient heute noch als offener Schmutzwasserkanal und soll innerhalb des Umbaus der Emschergewässer renaturiert werden. Dazu wird ein neuer unterirdischer Kanal parallel zur Berne gebaut, indem das Abwasser zukünftig transportiert werden soll. Im Anschluss startet die ökologische Verbesserung des Gewässers an der Oberfläche. Baustart der Maßnahme ist im Frühjahr 2014. 

Die Mündung der Berne in die Emscher steht jedoch unter Denkmalschutz und wird daher nicht naturnah umgestaltet. Auch nach Beendigung der Gewässerrenaturierung 2020 wird man hier also noch das Emschersystem des vergangenen Jahrhunderts erleben können.

Das Routenlogo:

 

Nach oben scrollen