Camera Obscura -
Museum zur Vorgeschichte des Films

  • Teaser 1
  • Mülheim Stadtmarketing und Tourismus

In der weltweit größten begehbaren Camera Obscura im denkmalgeschützten ehemaligen Broicher Wasserturm (1904 erbaut) wird die Vorgeschichte des Films im wahren Wortsinn lebendig. Auf mehreren Ausstellungsebenen werden die Themenbereiche „Licht und Schatten – die Vorgeschichte des Bildes“, Fotografie sowie die weitere Entwicklung zum Film („Als die Bilder laufen lernten – die frühen Techniken“) im Detail beleuchtet.

Die Projektion der Camera Obscura in der Kuppel ermöglicht einen 360°-Rundumblick über Mülheim.

Die Ausstellung basiert auf der renommierten Sammlung des Wuppertaler Sammlers KH.W. Steckelings. Zu sehen sind über 1.100 Exponate.

Öffnungszeiten Mi bis So 10 - 18 Uhr

Nach oben scrollen