Freizeitpark Schloss Beck -
Spielplatz in historischem Ambiente

  • Teaser 1
  • Foto: Stadt Bottrop

Das barocke Wasserschloss in Bottrop-Kirchhellen beherbergt heute einen großen Mitmach-Freizeitpark für Kinder und Erwachsene, der zum Spielen und Toben einlädt. 

Originalzustand des Spätbarock 

Das Wasserschloss Haus Beck wurde zwischen 1766 und 1777 erbaut und gehört zu den wenigen noch erhaltenen Bauwerken nach den Plänen von Johann Conrad Schlaun, einem der bedeutendsten Architekten des Spätbarock. Nachdem das Schloss viele Jahre leer stand, erwarb Familie Kuchenbäcker das Anwesen in den 60er Jahren, und restaurierte das heruntergekommene Schloss mit viel Liebe zum Detail. Nach alten Plänen wurde das Gebäude in den Originalzustand zurückversetzt und steht heute unter Denkmalschutz.  

Ein Lustschloss für Familien 

Nach der Tradition eines Lustschlosses – bereits im 18. Jahrhundert gab es Schlösser die ausschließlich der Freizeitgestaltung dienten – schufen die Kuchenbäcker einen Freizeitpark für Familien.  

Das Angebot ist vielfältig und reicht vom Indoor Spielhaus zum Toben und Klettern, über Tret- und Ruderboote, Kinder-Riesenrad und kleiner Achterbahn bis hin zu Ponyreiten und großen Wellenrutschen. Auf dem Baumwipfelpfad geht es zudem in die luftigen Höhen des angrenzenden Waldes. Der 220 Meter lange Pfad, der mit Hängebrücken, Leitern und Seilen in den Baumwipfeln installiert wurde, ermöglicht eine ganz neue Perspektive auf die Tiere des Waldes.

Neue Attraktion für jedes Wetter

Im Juli 2014 eröffnete eine neue Attraktion, eine 180 Quadratmeter große Holzspielanlage mit Höhlen, Rutschturm, Geschicklichkeitstraining und Karussell. Da 90 Prozent der neuen Anlage überdacht sind, können Kinder hier sowohl an heißen Sommertagen als auch bei Regen spielen und toben. 

 

Nach oben scrollen