Kindermuseum Adlerturm -
Dortmund im Mittelalter

Das Kindermuseum Adlerturm nimmt die kleinen Besucher mit auf eine Zeitreise durch das 14. Jahrhundert. Dabei können die Kinder das Mittelalter hautnah erleben, denn mitmachen, anfassen und ausprobieren stehen hier auf dem Programm. 

700 Jahre alter Wachturm

Der Turm, in dem das Museum beheimatet ist, hat selbst ein mittelalterliches Fundament. Bei Ausgrabungen wurden 1983 die Grundmauern des Turmes entdeckt, bei dem es sich vermutlich um einen von insgesamt 14 Wachtürmen handelt, die seit 1300 für etwa 500 Jahre lang der Verteidigung der Stadt Dortmund dienten. 1990 wurde der Adlterturm auf den Resten des 700 Jahre alten Wachturmes erbaut. 

Das Mittelalter zum Anfassen und Ausprobieren

Seit 2012 befindet sich Kindermuseum in den Mauern. Auf fünf Etagen können Kinder das Mittelalter erforschen und das Leben im Mitterlalter spielerisch kennenlernen. Dabei schlüpfen die kleinen Gäste selbst in mittelalterliche Kleider und Rüstungen und tauchen an verschiedenen Hör- und Riechstationen in eine längst vergangene Zeit ein. 

Neuestes Highlight ist der seit Herbst 2013 installierte Laufradkran am Eingang des Adlterturms. Nach dem Vorbild einer französischen Zeichnung aus dem Jahr 1460 gebaut, können die kleinen Besucher mit Hilfe des mittelalterlichen Krans das 18-fache des eigenen Körpergewichtes heben. 

Programm

Neben verschiedenen Themenführungen für Kinder oder die ganze Familie, kann im Adlerturm auch der Kindergeburtstag auf besondere Art und Weise bei einer Erlebnistour gefeiert werden. 

Nach oben scrollen