Kluterthöhle -
das längste Behandlungszimmer der Welt

  • Teaser 1
  • Teaser 2
  • Teaser 3
  • Foto: Kluterthöhle
  • Foto: Kluterthöhle
  • Foto: Kluterthöhle
Zurück Weiter

Das größte Korallenriff Europas mit dem längsten Behandlungszimmer der Welt

In Ennepetal, im Süden des Ruhrgebietes, befindet sich in der Kluterthöhle das größte Korallenriff Europas. In 360 Gängen von fast 5.800 Metern zeigen sich unterirdische Seen, bizarre und geheimnisvolle Gänge und Hallen und die versteinerten Lebewesen eines ehemaligen Riffes wie z. B. Schwämme, Muscheln und besonders schöne Korallen. 

Zwischen Irrgarten und Korallenstraße erstrahlt das Höhlensystem seit Anfang März 2015 in einem neuen, effizienten und ökologisch besserem Licht mit LED-Technologie. Auch für Kenner der Höhle bietet sich dadurch eine bizarre, so noch nicht gesehene Höhlenwelt.

Die Luft in der Höhle gilt als besonders heilkräftig und bietet anerkannte Therapiemöglichkeiten bei Atemwegserkrankungen und Allergien. Die Kluterthöhle gilt daher auch als längstes Behandlungszimmer der Welt.

Abenteuer unter der Erde

Zu besichtigen ist die Kluterthöhle nur im Rahmen einer Führung. Für einen ersten Eindruck von der Höhlenwelt sorgt die Normalführung. 

Daneben werden auch verschiedene spannende Themen-Führungen angeboten. Beispielsweise bei der Erlebnisführung (ab 8 Jahren) müssen die Besucher mit Helm und Taschenlampe ausgestattet, abseits der normalen Führungswege, durch enge und dunkle Gänge der Höhle kriechen und krabbeln. 

Entstehungsgeschichte

Das für die ganze Familie spannende Ausflugsziel entstand bereits vor 370 Millionen Jahren aus einer Riffkalkschicht, die insgesamt 12,5 Meter mächtig ist. Zu einem Zeitpunkt, als die Kalkschicht noch unter dem Grundwasserspiegel lag, bildeten sich durch chemische Prozesse die Hohlräume. Erst durch die Hebung der Mittelgebirge wurde die Höhle trocken gelegt und es bildeten sich Tropfsteine, die leider zum größten Teil von Menschenhand zerstört wurden.

Nach oben scrollen