Landschaftspark Duisburg-Nord
Vielseitiges Freizeitareal

  • Teaser 1
  • Teaser 2
  • Teaser 3
  • Teaser 4
  • Altarm der Emscher im Landschaftspark Duisburg-Nord

    Direkt am Landschaftspark Duisburg-Nord fließt der Altarm der Emscher.

    Foto. M. Zerres, Emscherkind
  • Industrienatur im Landschaftspark Duisburg-Nord

    Die Natur erobert sich das ehemalige Industriegelände zurück.

    Foto: M. Zerres, Emscherkind
  • Kletterwand im Landschaftspark Duisburg-Nord

    Eine von vielen Attraktionen im Landschaftspark Duisburg-Nord ist eine Kletterwand für Kinder.

    Fotos: M. Zerres, Emscherkind
  • Das Besucherzentrum im Landschaftspark Duisburg-Nord

    Das Besucherzentrum im Landschaftspark Duisburg-Nord.

    Foto: M. Zerres, Emscherkind
Zurück Weiter

Wenn es Nacht wird im Revier, zeigt sich so mancher Ankerpunkt von seiner schönsten Seite.

Etwa der Landschaftspark Duisburg-Nord. Dessen Herz ist die 1985 stillgelegte Meidericher Eisenhütte, um die herum in den vergangenen Jahren ein eigenes Universum aus Geschichte, Natur, Freizeit und Kultur gewachsen ist. Klettern im Erzbunker, tauchen im Gasometer, wandeln auf einem Hochofen – alles ist drin. Und noch viel mehr. Das Sommerkino – open-air und in Farbe. Zum Beispiel. Doch auch als Spielstätte der „Ruhrtriennale“ und der „Extraschicht“ ist der Landschaftspark eine Wucht.

Und dann, am Abend, nur noch Staunen. Denn dann tauchen die Inszenierungen des britischen Künstlers Jonathan Parks den Park und die wuchtigen Hüttengebäude in fantastische Lichtwelten.

 

Nach oben scrollen