Landschaftspark Hoheward

  • Teaser 1
  • Teaser 2
  • Teaser 3
  • Landschaftspark Hoheward

    Die gleichnamige Halde Hoheward, sowie die Halde Hoppenbruch, die historische Zeche Ewald und der Stadtteilpark Recklinghausen-Hochlarmarck bilden zusammen den Landschaftspark Hoheward.

    Foto: M. Zerres, Emscherkind
  • Drachenbrücke im Landschaftspark Hoheward

    Die Drachenbrücke vom Stadtteilpark Recklinghausen-Hochlarmark auf die Halde Hoheward.

    Foto: M. Zerres, Emscherkind
  • Das Besucherzentrum im Landschaftspark Hoheward

    Das Besucherzentrum informiert über die Haldenlandschaft und den Emscher Landschaftspark.

    Foto: M. Zerres, Emscherkind
Zurück Weiter

Wichtiger Baustein der Landesinitiative „Neues Emschertal“

Der Landschaftspark Hoheward ehemals Landschaftspark Emscherbruch im nördlichen Ruhrgebiet ist wichtiger Baustein der Landesinitiative „Neues Emschertal“ und gehört zu den größten und spektakulärsten Landschaftsprojekten Europas.

Mit einer Investitionssumme von ca. 25 Mio. Euro haben der Regionalverband Ruhr (RVR) sowie die Städte Recklinghausen und Herten – gefördert durch die EU und das Land Nordrhein-Westfalen und unterstützt durch die Deutsche Steinkohle/RAG – den 750 Hektar großen Raum zwischen der Autobahn A2 im Norden und der Emscher im Süden zu einer Erholungsparklandschaft umgestaltet.

Europas größte Haldenlandschaft

Kernelement des Landschaftsparks Hoheward ist die im Inneren des Parks liegende größte Haldenlandschaft des Steinkohlebergbaus in Europa. Zu dieser gehören die Halden Hoheward und Hoppenbruch, die als Aufschüttungen der benachbarten Bergwerke Recklinghausen II, Ewald, Schlägel & Eisen und General Blumenthal / Haard entstanden sind.

Die 160 Hektar große Halde Hoheward ist zu einer Freizeit- und Kulturlandschaft umfunktioniert worden und greift die Horizontastronomie als zentrales Thema auf. Die Drachenbrücke verbindet sie mit dem Stadtteilpark Recklinghausen-Hochlarmark. Die Sicht auf das Horizontobservatorium und die Sonnenuhr ist von der Schwesterhalde Hoppenbruch aus optimal. Diese bietet neben gut ausgebauten Wanderwegen viele Mountainbike-Strecken mit ca. 2,3 Kilometer langen Up- und Downhill-Bereichen.

Daneben ist das Landschaftsbild des Parks von zahlreichen freien Flächen und kleineren Gewässern sowie von Dauerstauflächen mit Farnen, Moosen und für einen Bruchwald typischen Baumarten geprägt. Das Naherholungsgebiet vermittelt einen Eindruck davon, wie die Umgebung des Emschertals vor dem Beginn der Industrialisierung ausgesehen haben könnte.

Das Besucherzentrum Hoheward

Das Besucherzentrum Hoheward, ehemals Tourismusbüro Herten, informiert sowohl über die Haldenlandschaft Hoheward als auch über den gesamten Emscher Landschaftspark und die Route der Industriekultur.

Neben zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten mit dem Fahrrad oder zu Fuß, werden auch viele spannende Führungen zum Beispiel mit dem Segway und besondere Events angeboten.

Programm, Tickets und weitere Informationen erhalten Sie im Besucherzentrum.

Nach oben scrollen