Laufroute am Bergbaumuseum -
Wer es etwas schneller mag ...

Streckenlänge: 8,7 Kilometer / Einsteiger-Niveau; 40 % befestigte Wege und 60 % Asphalt, Höhenunterschied: 78 Meter

Die Laufschuhe treffen sich vor dem Deutschen Bergbau-Museum in Bochum, eine der bekanntesten Kulissen des Ruhrgebiets. Unweit der Bochumer City ist dieses Denkmal heute euer Ausgangspunkt. 

Vom Förderturm zum Grummer Bach

Los geht es rechts vom ehemaligen Förderturm in Richtung Schillerplatz. Wenn ihr euch umguckt, dann wird euch auf dem ersten Kilometer schon etwas sehr bekannt vorkommen. Hier ist die Wache der Kult-Polizisten Toto & Harry. Wir haben sie hier noch nicht gesehen, aber vielleicht gelingt euch ein Schnappschuss. Wir lassen die Wache links liegen. Über die Bergstraße geht es nun in den Stadtgarten. In der Mitte des Parks lugt der Bismarkturm zwischen Bäumen hindurch. Und da wir Berge lieben ... – ab hinauf. Die Aussicht und der Turm entschädigen euch für den kleinen Anstieg. Vorbei am Schlosssee und einem großen Spielplatz geht es jetzt in den Stadtteil Grumme. Bis zum Constantin Teich geht es etwas an der Straße entlang. Ein kleiner Weg führt euch nun rechts den Grummer Bach entlang.

Erfrischung am Wegesrand

Jetzt kommt ein super Service von uns für euch. Nach dreieinhalb Kilometern steht ein Trinkwasserbrunnen am Wegesrand. Göttlich bei der Hitze auf unserer Runde! Ihr kommt nun an vielen kleinen, aber feinen Teichen vorbei. Jetzt schön mitzählen, denn hinter dem sechsten geht es für euch rechts ab. Durch eine kleine ruhige Siedlung – unter der A40 hindurch – geht es nun auf die Castroper Straße. Die nächste Kultstätte in Bochum. Hier spielt der VfL, und ihr dürft an dem Stadion vorbei wieder in den Stadtpark laufen. Durch den östlichen Eingang geht es nun durch den Park hindurch, und ihr nehmt wieder die Route vom Hinweg. Eine sehr schöne und nicht zu anspruchsvolle Runde. Wir wünschen euch einen kultigen Spaß in Bochum-Mitte.

Tipp: Vom Förderturm aus könnt ihr durch die City quer durchlaufen und kommt zur Jahrhunderthalle. An den sechs Teichen in Grumme liegt vor euch die Halde Tippelsberg. Um diese zu erreichen, lauft ihr einfach geradeaus und steigt später wieder auf dem Teichweg ein. Ihr könnt euch von Radfahren begleiten lassen, aber im Stadtgarten ist Radverbot.

Die Route stammt aus dem Laufbuch Ruhr II - 50 neue Laufstrecken im Ruhrgebiet von Patrick Linder, Klartext Verlag, 2014

Das Buch kannst Du hier kaufen.

Nach oben scrollen