Revierpark Vonderort

  • Teaser 1
  • MapMagazine.Ruhr © M. Zerres

Sommer- und Winterattraktionen

Der etwa 39 Hektar große Revierpark bietet im Winter wie im Sommer zahlreiche Freizeitmöglichkeiten an. 

Über den Park verteilt laden ausgedehnte Spiel- und Sportflächen zum Benutzen und Entspannen ein. Während bei den Kleinsten vor allem der Wasserspielplatz beliebt ist, können Hobbysportler im Natur-Hochseilgarten „Tree-2Tree“ ihren Mut unter Beweis stellen. Auf rund 16 Plattformen und Elementen in einer Höhe von etwa zwei Metern werden Geschicklichkeit und Gleichgewichtssinn trainiert. 

Besonders beliebt ist das Solebad mit Saunalandschaft: Auf fast 7000 Quadratmetern präsentiert sich hier eine paradiesische Saunalandschaft. In elf verschiedenen Saunen im gemütlichen Innenbereich oder im weitläufigen, idyllischen Saunagarten sind Entspannung und Erholung garantiert.

Winterliches Highlight ist zudem die Eislaufhalle,  in der Besucher ihre Pirouetten drehen können. Im Sommer wird die Halle für Veranstaltungen genutzt. In den Sommermonaten lädt zudem ein natürlicher See zu einer Bootstour ein und das Allwetterbad lockt mit Wellen- und Springerbecken in landschaftlich schöner Umgebung viele Besucher an. 300 Tonnen Sand rund um das Wellenbecken sorgen für Urlaubsfeeling. 

Zu den Revierparks

Entstanden sind die Revierparks zwischen 1967 und 1974 als Entspannungsmöglichkeit für die sogenannten Malocher. Hier sollten sich körperlich arbeitende Menschen im Ruhrgebiet erholen können. Besitzer der Revierparks sind der Regionalverband Ruhr (RVR) zusammen mit den jeweiligen Städten. Das neue Konzept wird hier seit 2009 umgesetzt.

Nach oben scrollen