Rittergut Haus Martfeld

Heimatmuseum der Stadt Schwelm

Das ehemalige Rittergut am östlichen Rand von Schwelm geht aus einer kleinen mittelalterlichen Wasserburg aus dem 14. Jahrhundert hervor. Ihr heutiges Aussehen ist jedoch erst in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts entstanden, als die Anlage tiefgreifend umgebaut wurde. 

Nachdem die Stadt das Anwesen 1954 gekauft hatte, entwickelte sich das Schloss nach und nach zu einer kulturellen Begegnungsstätte. Seit 1962 ist hier das regional- und stadtgeschichtliche Museum von Schwelm beheimatet. Neben Ausstellungsstücken zur Politikgeschichte und Alltagskultur befasst sich ein großer Teil der Ausstellung mit der Wirtschafts- und Industriegeschichte der Region. Verschiedene Wechselausstellungen und Sonderveranstaltungen wie Konzerte, Lesungen, Vorträge, Seminare und Märkte ergänzen das Angebot. 

Ausflug in die Umgebung

Nach einer kleinen Stärkung im Museumscafé im Nordflügel, lädt die unmittelbare Umgebung mit einem Spielplatz, Sportanlagen sowie Spazier- und Wanderwegen zu einem Ausflug ein. Beliebt ist zum Beispiel der Rundwanderweg um die Stadt Schwelm, der auch das Martfeld durchquert.

 

Nach oben scrollen