Rotbach-Weg

  • Teaser 1
  • Fahrradfahren im Emschertal.

    Foto: M. Zerres

Gewässerschönheit zwischen Emscher und Lippe

Der 19,8 Kilometer lange Rotbach-Weg ist durch das Wechselspiel von landschaftlicher Idylle und Industriekultur gekennzeichnet. Ausgeschildert mit insgesamt 230 Wegweisern folgt der Weg dabei konsequent dem Bachverlauf.

Von Bottrop-Grafenmühle führt der Weg zunächst durch verschiedene Landschaften wie der Kirchheller Heide oder dem Waldgebiet des RVR, bevor der Weg an der Stadtgrenze von Oberhausen und Dinslaken vom Wasser geprägt wird. Dort präsentiert sich der Rotbach nämlich als mäandrierendes, naturnahes Gewässer, bevor der Weg am Hochwasserrückhaltebecken Hiesfeld vorbeiführt. Während der Rotbach in Dinslaken aus dem Sichtfeld verschwindet und als Unterlauf südlich von Voerde zum Rhein fließt, führt der Weg nun durch städtisches Gebiet bis zur zukünftigen Emschermündung in den Rhein.

Der Rotbach-Weg wurde erst im Sommer 2013 eröffnet und löste damit die frühere Rotbach-Route ab. Die Beschilderung des Rotbach-Weges wird durch die vom RVR herausgegebene Fahrradkarte „Vier Flüsse zum Erleben“ ergänzt, die neben dem Rotbach-Weg weitere Fahrradstrecken zwischen Emscher, Lippe und Rhein enthält.

Das Routenlogo: 

Nach oben scrollen