Rundkurs Ruhrgebiet -
Radweg rund ums Ruhrgebiet

  • Teaser 1
  • Foto: Kzenon, Shutterstock

Teil der Route der Industriekultur

Der Rundkurs Ruhrgebiet, auch Tour de Ruhr genannt, ist ein 350 Kilometer langer Radweg, der rund um das Ruhrgebiet verläuft. Im Süden führt der Weg für etwa 120 Kilometer von Schwerte bis zur Mündung in den Rhein an der Ruhr entlang. Von dort folgt er für etwa 30 Kilometer dem Rhein nach Norden. Ab Wesel verläuft der Weg für rund 150 Kilometer ostwärts an der nördlichen Grenze des Ruhrgebietes entlang. 

Zusammen mit dem Emscher Park Radweg führt er als Hauptweg der Route der Industriekultur per Rad durch 150 Jahre Industriegeschichte und durchquert sehr unterschiedliche Teilräume an Rhein, Lippe, Ruhr und Börde. Zwischen den beiden Hauptrouten verlaufen zudem verschiedene Verbindungswege (Erzbahn, R 23, R 25, R 27, R31 und R35), die weitere interessante Tourenkombinationen mit dem Rad ermöglichen.

Ein Großteil des Wegenetzes besteht aus ehemaligen Bahntrassen, attraktiven Ufer- und Waldwegen oder verkehrsarmen Straßen. Dabei ist der Rundkurs geprägt durch die industriekulturellen Highlights, die heute Orte der Kunst, Kultur oder des Freizeitvergnügens sind, sowie die vielen miteinander vernetzten grünen Freiräume des Emscher Landschaftsparks. 

Das Symbol des Radweges ist die grüne Abbildung einer Zeche mit der Bezeichnung „rundkurs ruhrgebiet“. 

Das Routenlogo:

Routenlogo Rundkurs Ruhrgebiet

Nach oben scrollen