Top Secret -
die geheime Welt der Spionage

  • Teaser 1
  • Foto: Institut für Spionage GmbH

Die Methoden und Machenschaften der Geheimdienste

Seit April 2012 gibt es das noch junge Museum am CentrO Oberhausen. Mit seiner weltweit umfangreichsten Ausstellung zum Thema Spionage ermöglicht es Besuchern spannende Einblicke in die Methoden und Machenschaften von Geheimdiensten. 

Auf rund 2.000 Quadratmetern hat das Museum mit drei großen Themenbereichen angefangen: „Von Spionen und Geheimdiensten“, „Technik und klassische Spionage“, und „Moderne Spionage“. Anhand von mehr als 3.000 Exponaten erfahren die Besucher alles über die technologische Entwicklungen der Geheimdienste, Erzählungen und Legenden bis hin zur aktuellen Lage der Datenspionage. Die Exponate reichen dabei von historischen Elementen aus dem ersten Weltkrieg bis hin zu brandaktuellen Themen des 21. Jahrhunderts. 

Teilweise können die Besucher sogar selbst in die Rolle eines Agenten schlüpfen und zum beispiel einen Agenten-Trainings-Parcours mit echten Laserstrahlen durchlaufen. 

Seit August 2014 befindet sich zudem ein neuer Themenbereich zum Terrorismus im Museum, der sich mit der Geschichte Al-Quaidas befasst und die Anschläge des 11. Septembers thematisiert. Herzstück des neuen Themenbereiches ist eine originalgetreue Rekonstruktion des Hauses in Abbottabad, in dem sich Osama bin Laden bis zu seiner Tötung 2011 versteckt hielt.

Nach oben scrollen