Wasser Route

  • Teaser 1
  • Rhein-Herne-Kanal in Essen

    Die Wasser Route startet am Rhein-Herne-Kanal in Essen.

    Foto: M. Zerres, Emscherkind

Die rund 18 Kilometer lange und als "Wasser Route" bezeichnete Verbindung zwischen dem Rhein-Herne-Kanal und der Ruhr im Süden verknüpft das Neue Emschertal mit dem Ruhrtal. 

Die Wegführung orientiert sich an den Tälern der Emscher, des Borbecker Mühlenbachs, des Kesselbaches, des Wolfsbachs und der Ruhr. Durch den Umbau der Emschergewässer durch die Emschergenossenschaft bekommt die Stadt Essen die Chance für einen nachhaltigen Entwicklungsprozess, der das Erscheinungsbild der Stadt Essen langfristig verbessert. Zahlreiche zuvor isolierte Grünflächen werden nun zu neuen Erholungsgebieten verknüpft. Diese Umgestaltung lässt vor allem den Essener Norden, der gegenüber dem Süden vergleichsweise arm an Freiräumen und Wasser ist, zunehmend ergrünen. 

Im Zusammenhang mit der Gewässerrenaturierung entstanden unter dem Motto „Essen.Neue Wege zum Wasser“ auch drei neue Rad- und Wanderrouten – die Stadt, Natur und Wasser Route – die das Emschertal mit dem Ruhrtal verbinden. 

Die Wasser Route zieht sich durch Räume unterschiedlichster Ausprägungen, die für die mannigfaltigen Kultur- und Stadtlandschaften Essens charakteristisch sind.

Das Routenlogo:

Logo Wasser Route

Nach oben scrollen