Wasserschloss Haus Voerde

  • Teaser 1
  • Foto: Stadt Voerde, Mami Florat

Historischer Kleinod in schöner Parkanlage

Das Wasserschloss Haus Voerde ist ein historisches Schmuckstück und kulturelles Zentrum der noch recht jungen Stadt Voerde. Inmitten eines kleinen Parks gelegen bietet das Schloss mit Kunstausstellungen, Theateraufführungen und Lesungen vor allem kulturinteressierten Bürgern spannende Einblicke. Highlight sind die Schlossabende, die im Sommer mit einem bunten Open-Air-Bühnenprogramm stattfinden. 

Vermischte Bauideen

Die alte Wasserburg wurde 1344 erstmals urkundlich erwähnt, ist aber als Lehen der Abtei Werden vermutlich schon um 1200 herum entstanden. Trotz zahlreicher Umbauten im Laufe der Jahre, bei denen Historisches mit neuen Bauideen vermischt wurde, oder gerade deshalb, versprüht die Anlage heute einen besonderen Charme. 

Im Besitz der Stadt Voerde ist das Schloss seit ihrer Gründung 1950. Der damalige Kreis Dinslaken schenkte das Wasserschloss der Kommune, als aus dem Amt Voerde die Gemeinde Voerde wurde. 

Nach oben scrollen