Wassertürme am Hellweg -
Landmarken

  • Teaser 1
  • Teaser 2
  • Foto: Thorsten Hübner, Stadt Hamm
  • Foto: Thorsten Hübner, Stadt Hamm
Zurück Weiter

Die historischen Wassertürme der Stadtwerke Hamm in Hamm-Berge dienen auch heute noch der Trinkwasserversorgung der Stadt Hamm.

Der 1907 errichtete östliche Wasserturm fasst 2.000 (WT 2000), der 1915 errichtete westliche Wasserturm 3.000 m³ Wasser (WT 3000).

Der Wasserturm WT 3000 hat außer dem „Wasserbehälter“ mehrere Zwischendecken, einen umlaufenden Treppenaufgang und eine verglaste Aussichtsebene. In den weiteren Räumen haben die Stadtwerke eine Sammlung historischer Haushaltsgeräte, technischer Messeinrichtungen und Anlagen sowie Teile einer historischen Wasserleitung ausgestellt. Außerdem ist dort die Entwicklung der Stadtwerke Hamm sichtbar. Die Sammlung ist allerdings nur während spezieller Stadtführungen des Verkehrsvereins Hamm zu besichtigen.

Seit 1998 dient der Wasserturm WT 3000 einmal im Jahr als Veranstaltungsort des Klassik Sommer Hamm. Vom "Konzertsaal" in der oberen Plattform haben die Besucher einen eindrucksvollen Überblick über ganz Hamm und in die Region.

Als Landmarke und aufgrund ihrer technischen und stadtgeschichtlichen Bedeutung stehen ihre Außenhüllen der Wassertürme seit 1991 unter Denkmalschutz.

 

Nach oben scrollen